Das neue Projekt

Die Musikalische Grundschule wird unterstützt durch die Bertelsmann Stiftung und die Bezirksregierung Detmold

Kurze Erklärung:

Schulen sind heute mehr denn je aufgerufen, im Sinne der individuellen Förderung jedem Kind die ihm gemäßen Bildungschancen zu eröffnen. Insbesondere an Grundschulen treffen Kinder unterschiedlicher Herkunft und Bildungserfahrungen zusammen. Hier kann Musik Brücken bauen. Weil Kinder leicht für Musik zu begeistern sind, finden sich in der und über die Musik vielfältige Wege, die Stärken eines jeden Kindes aufzudecken, anzusprechen und damit positive Lernerfahrungen zu ermöglichen – unabhängig von Herkunft, Sprache und Bildungsstand. Die Musikalische Grundschule ermöglicht allen Kindern in der alltäglichen schulischen Praxis den Zugang zu Musik und leistet auf diese Weise ihren Beitrag zu mehr Teilhabe und Chancengerechtigkeit.

Die Musikalische Grundschule nutzt Musik als Medium und Motor für einen ganzheitlichen Schulentwicklungsprozess. Ziel der gemeinsamen Entwicklung hin zur Musikalischen Grundschule ist es, eine methodisch und didaktisch lebendige, phantasievolle Schule für und mit allen Beteiligten zu realisieren.

Die Musikalische Grundschule fördert die Persönlichkeitsentwicklung der Kinder: Über die aktive Auseinandersetzung mit Musik wird die Entwicklung des sinnlichen, sprachlichen und motorischen Selbstausdruckes unterstützt, das körperliche und seelische Wohlbefinden gefördert, die kindliche Lernfreude gestärkt und das soziale Miteinander an der Schule verbessert.

Das Konzept der Musikalischen Grundschule wurde als Kooperationsprojekt der Bertelsmann Stiftung und des Hessischen Kultusministerium entwickelt und in der Schulpraxis erprobt.

Initiiert durch die Bertelsmann Stiftung wird das Konzept der Musikalischen Grundschule aktuell (Stand 08/2013) in Kooperation mit den Kultusministerien und weiteren Partnern in Hessen, Berlin, Bayern, Thüringen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen an ca. 350 Schulen umgesetzt.

Quelle: www.bertelsmann-stiftung.de

Weitere aktuelle Berichte https://www.facebook.com/Musikbildet

Was passiert bei uns konkret?

Was hat sich bei uns verändert?

Im 2. Schulhalbjahr 2012/13 sind wir mit dem Projekt „Musikalische Grundschule“ gestartet, nach dem sich Kollegium und Eltern, Schulaufsicht und Schulträger mit klarem Votum für die Teilnahme an diesem Projekt ausgesprochen haben.

Das Projekt umfasst einen Schulungs- und Fortbildungszeitraum von 2 Jahren, so dass im Juni 2015 die Abschlussveranstaltung stattfinden und die Zertifizierung ausgesprochen wird.

Herr Florian Grothe hat die Aufgabe des Musikkoordinators übernommen und an etlichen Tagungen in den letzten zwei Jahren teilgenommen. Er wird in der Schule durch Frau Anke Elfers sowie durch die Schulleitung und das Kollegium aktiv bei der Umsetzung von Ideen und Vorhaben unterstützt.

Mehr Musik in mehr Fächern, in der Schule

Gemeinsam haben wir einen Aktionsplan entwickelt, in dem Ziele und Vorhaben festgelegt wurden.
Umgesetzt werden seitdem:

Kooperationen bestehen...

Besondere musikalische Projekte:

Auswirkungen auf unser "Kinderbildungshaus"

Inzwischen besteht ein interner Arbeitskreis mit der Verknüpfung „Musikalische Grundschule und Musik im Kindergarten“, dem LehrerInnen und ErzieherInnen angehören. Herr Grothe koordiniert die Treffen.

Bisherige Vereinbarungen:

„Musikalische Grundschule“ zu sein, ist kein abgeschlossenes Projekt. Es kommt immer wieder darauf an, für die Kinder interessante und pädagogisch sinnvolle Aktionen zu finden, das eigene Konzept zu erweitern und zu überdenken.

Über Anregungen würden wir uns sehr freuen!!!

Gern können und sollten sich Eltern und Interessierte mit ihrem musikalischen Können (Singen, Instrument spielen,...) einbringen oder uns interessante Projektideen, Adressen, mögliche Kooperations- und Stiftungspartner nennen. Vielen Dank!